Größe 4x8m

0

Tiefe

0

Wassertemperatur

0

Lufttemperatur

0

Erwachsene

 

Aqua-Cycling - Effektives Ganzkörpertraining Die Effektivität des klassischen Radfahrens an Land wird mit den positiven Eigenschaften des Wassers kombiniert. Bei absoluter Schonung der Gelenke, Sehnen und Bänder erleben Sie ein wirkungsvolles Training für Ihre Mobilität und Koordination. Der Schwerpunkt liegt allerdings in der Fettverbrennung und Verbesserung der Herz-Kreislauf-Funktionen. Zusätzlich festigt es noch das Gewebe und stafft so den ganzen Körper. Die neue Trendsportart wird auf speziell entwickelten Rädern durchgeführt, welche individuell auf die Teilnehmer eingestellt werden. Es wird in 1,33 Meter tiefem Wasser trainiert, bei einer max. Teilnehmerzahl von 6 Teilnehmern. Eigene Wasserschuhe sollten mitgebracht werden.

Dauer:             10 x 45 Minuten

Aquafitness ist ein Ganzkörpertraining, welches im Flachwasser mit und ohne Gerät wie Schwimmnudel, Disc, Gürtel, Hanteln, Aqua-Bike und Aqua-Jumper durchgeführt wird. Dabei werden Arme, Beine, Gesäß und Rumpf trainiert. Durch Aquafitness wird die Kraft, Beweglichkeit und Ausdauer gesteigert und die Entspannung gefördert. Das moderne Aquafitness-Training ist im Vergleich zur klassischen Wassergymnastik eher fitnessorientiert und beinhaltet etliche Aerobic- und Pilates-Elemente. Vor allem der Wasserauftrieb und der Wasserwiderstand fördern die Gelenkentlastung, Muskelkraft und Ausdauer.

Dieser Kurs beinhaltet ein gruppendynamisches Herz-Kreislauftraining im flachen Wasser (1,33 m) zur Verbesserung der körperlichen Leistungsfähigkeit. Viel Spaß an der Bewegung mit verschiedenen Schwerpunkten stehen im Vordergrund. Gleichzeitig werden vorhandene Risikofaktoren zu Herz-Kreislauferkrankungen, Übergewicht, Bluthochdruck, Bewegungsmangel und Stress reduziert.

Dauer:             10 x 45 Minuten

 

Dieser Kurs stellt eine altersgerechte Fitness im Wasser dar, wo Beweglichkeit der Gelenke und Kräftigung der Muskulatur im Vordergrund stehen, aber auch Koordinations- und Herz-Kreislaufübungen mit einfließen. Natürlich werden alle Übungen altersgerecht und individuell auf die Gruppe ausgerichtet.

Steigern Sie Ihr Wohlbefinden durch mehr Bewegung im Warmwasser!

Dauer:             10 x 45 Minuten

 

Zumba findest du gut und vor Wasser hast du auch keine Angst? Dann probier's doch mal mit Aqua Zumba - hier werden die gängigen Zumba-Moves mit Übungen aus der Aqua Aerobic kombiniert. Heraus kommt ein intensives Workout, das sich wie eine Poolparty anfühlt. Es bringt dich richtig auf Trab, ohne dass Du ins Schwitzen kommst.

Dauer: 1 x wöchentlich 45 Minuten

Kinder

Säuglinge sind neun Monate im Fruchtwasser geschwommen und fühlen sich im warmen Nass wohl und geborgen. Die Wasserumgebung fühlt sich für ein Baby vertraut an und eröffnet ihm viele Möglichkeiten der Entfaltung bezüglich ihrer motorischen Entwicklung, Ausbildung der Muskulatur, Persönlichkeitsentwicklung und sozialer Bindung. Alters- und entwicklungsentsprechend werden die Inhalte und Anforderungen angepasst. In den Kursen wird den Eltern und Kindern durch spezielle Haltegriffe ein sicherer Umgang im Wasser vermittelt. Mit steigendem Alter und zunehmender motorischen Entwicklung werden Übungen, Spielformen und der Einsatz von Kleingeräten ergänzt. Das Babyschwimmen beeinflusst in positiver Weise das Herzkreislauf- und Nervensystem, den Stütz- und Bewegungsapparat, das Immunsystem sowie die Atmung und den Schlaf-Wach-Rhythmus des Kindes.

Wirkungen des Babyschwimmens:

Die Babys bewegen sich außerhalb des Wassers mehr und entdecken interessiert ihren Körper. Neben der kräftigeren Muskulatur finden sich auch positive Effekte bei der motorischen Entwicklung, sie kann so verbessert und unterstützt werden. Verspannungen oder Dysbalancen können gemindert werden. Auch auf das Hören und Sehen hat das Babyschwimmen Auswirkungen. Das Wasser mit seinen Geräuschen und Spiegelungen regt zum Entdecken an. Babys nutzen ihre Sinne, alles zu entdecken – sehen, fühlen, schmecken, hören. Gegenstände und andere Personen werden beobachtet und nachgeahmt. Babys gewöhnen sich durch die Gruppe an fremde Menschen, lächeln mehr, weinen weniger, kommunizieren und können ihre Toleranz gegenüber Belastungen steigern.

Dauer:  8 x 30 Minuten

Säuglinge sind neun Monate im Fruchtwasser geschwommen und fühlen sich im warmen Nass wohl und geborgen. Die Wasserumgebung fühlt sich für ein Baby vertraut an und eröffnet ihm viele Möglichkeiten der Entfaltung bezüglich ihrer motorischen Entwicklung, Ausbildung der Muskulatur, Persönlichkeitsentwicklung und sozialer Bindung. Alters- und entwicklungsentsprechend werden die Inhalte und Anforderungen angepasst. In den Kursen wird den Eltern und Kindern durch spezielle Haltegriffe ein sicherer Umgang im Wasser vermittelt. Mit steigendem Alter und zunehmender motorischen Entwicklung werden Übungen, Spielformen und der Einsatz von Kleingeräten ergänzt. Das Babyschwimmen beeinflusst in positiver Weise das Herzkreislauf- und Nervensystem, den Stütz- und Bewegungsapparat, das Immunsystem sowie die Atmung und den Schlaf-Wach-Rhythmus des Kindes.

Wirkungen des Babyschwimmens:

Die Babys bewegen sich außerhalb des Wassers mehr und entdecken interessiert ihren Körper. Neben der kräftigeren Muskulatur finden sich auch positive Effekte bei der motorischen Entwicklung, sie kann so verbessert und unterstützt werden. Verspannungen oder Dysbalancen können gemindert werden. Auch auf das Hören und Sehen hat das Babyschwimmen Auswirkungen. Das Wasser mit seinen Geräuschen und Spiegelungen regt zum Entdecken an. Babys nutzen ihre Sinne, alles zu entdecken – sehen, fühlen, schmecken, hören. Gegenstände und andere Personen werden beobachtet und nachgeahmt. Babys gewöhnen sich durch die Gruppe an fremde Menschen, lächeln mehr, weinen weniger, kommunizieren und können ihre Toleranz gegenüber Belastungen steigern.

Dauer:  8 x 30 Minuten

 

Obwohl Kleinkinder ihre Umwelt überwiegend auf dem festen Land erschließen, bietet das Wasser auch für dieses Alter einen idealen Bewegungsraum. Durch seine Eigenschaften wie Druck, Auftrieb, Widerstand und Wärmeleitfähigkeit ist Wasser bestens geeignet, die gesunde Entwicklung von Kindern zu fördern. Dabei wird nicht nur die körperliche, sondern auch die geistige Entwicklung positiv beeinflusst.

Weitere Ziele:

  • Spaß am Wasser erhalten oder vermitteln
  • Wasservertrautheit verbessern: von der Wassergewöhnung zur Wasserbewältigung (Tauchen, Gleiten) und Entspannung und Lockerung der Gliedmaßen
  • Kindern leichten Einstieg in Schwimmkurs (ab ca. 5 Jahren) ermöglichen
  • Kommunikationsfähigkeit
  • Chancen zur Selbstrettung erhöhen
  • Erhaltung angeborener  Fähigkeiten (Atemschutzreflex) und Umwandlung von Reflexen in Motorik, d.h.: Bewegungsabläufe sind im Wasser sehr viel leichter zu vollziehen als außerhalb, daher bietet sich diese Art der motorischen Entwicklungsförderung an. Bewegungen, die im Trockenen nicht möglich sind oder zumindest ziellos bleiben, sind in der Schwerelosigkeit des Wassers möglich. Auch das Trainieren von Muskelpartien, die sonst noch nicht bewegt werden könnten, stärkt und kräftigt ihre Gesundheit. Reflexe gehen von der automatischen in die bewusst gesteuerte Motorik über. Wasserkinder entwickeln beim Schwimmen ihre Schwimm- und Tauchfähigkeiten weiter.
Wir als Schwimmleiter möchten Ihnen durch entsprechende Spiele und Übungen diese vermitteln.
Dauer:  8 x 30 Minuten

 

Hier lernt Ihr Kind Grundfertigkeiten im Wasser. Die Wassergewöhnung mit Atmen, Gleiten, Schweben und Fortbewegen, Einsatz von Geräten und Spielzeug bilden den Hauptteil. Je nach Entwicklungsstand, lernen die Kleinen sich mit verschiedenen Schwimmhilfen frei im Wasser zu bewegen. Tauchen und Springen ohne Schwimmhilfen gehören ebenfalls zu den Inhalten des Kurses. Fühlt Ihr Kind sich nach dem Kurs im Wasser sicher, können bereits erste eigenständige „Schwimmversuche“ unternommen werden.

Ist Ihr Kind jetzt schon 5 Jahre, besuchen Sie doch im Anschluss gleich einen Schwimmlernkurs.

Dauer: 10 x 45 Minuten

 

Das Wesen der Bewegung im Wasser und des Schwimmens ist die Lebenserhaltung und –rettung beim Aufenthalt im und am Wasser. Schwimmen ist ein nicht austauschbares Bewegungserleben, das heißt Schwimmen ist nur in Form des Schwimmens möglich. Springen ist u.a. in der Leichtathletik, beim Turnen oder Ballsportarten möglich. Nicht so das Schwimmen.

Vor der Einführung einer Erstschwimmart (Brustschwimmen oder Rückenkraulschwimmen) ist es zwingend notwendig, den Anfängern die schwimmerischen Grundfertigkeiten zu vermitteln. Sie erfüllen den Zweck der Wassersicherheit und Schwimmfertigkeit und sind unbedingte Voraussetzung für den Schwimmlernprozess.

Schwimmerische Grundfertigkeiten:

  • Wassergefühl: Auseinandersetzung mit dem Wasser (Wassereigenschaften)
  • Tauchen mit Öffnen der Augen unter Wasser
  • Atmen
  • Springen ins tiefe Wasser
  • Gleiten in Bauch- und Rückenlage
  • selbständiges Fortbewegen mit Schwimmhilfe
Seepferdchen/Frühschwimmer
  • Sprung vom Beckenrand und 25 m Schwimmen
  • Heraufholen eines Gegenstandes mit den Händen aus schultertiefem Wasser
Die Einheiten 14 und 15 finden im SAALEMAXX Freizeit- und Erlebnisbad Rudolstadt GmbH Hugo-Trinckler-Str. 6, 07407 Rudolstadt statt. Dort wird auch die Prüfung „Seepferdchen“ von einem unserer Therapeuten abgenommen.

Dauer:  15 x 45 Minuten

Hier werden die Grundfertigkeiten im Wasser – von der Wassergewöhnung bis hin zum eigenständigen Schwimmen mit Atmen, Gleiten, Schweben, Tauchen, Springen und Fortbewegen, Technik der Schwimmarten, Einsatz von Geräten weiter ausgebaut. Je nach Altersgruppe und Kenntnisstand erfolgt das Schwimmtraining. Es werden Koordination, Gleichgewichtssinn, Kraft und Ausdauer trainiert und Sie können sich so auf weitere Abzeichen vorbereiten. Spaß und Spiel stehen hier im Vordergrund und die Teamfähigkeit wird gefördert.

Dauer:  10 x 45 Minuten

* = Kursangebote als präventive Maßnahme nach §20 SGB, Bezuschussung durch die Krankenkassen möglich.

SPORT- & GESUNDHEITSZENTRUM
SCHWARZATAL GMBH

Schwarzawehrstraße 3a
07429 Sitzendorf
Tel: 036730/31818
Fax: 036730/398031
E-Mail: info@sgz-schwarzatal.de

Physiotherapie Schwarzatal

Schwarzawehrstraße 3a
07429 Sitzendorf
Tel: 036730/31818
Fax: 036730/398031

Physiotherapie
Lichtetal

Lichtetalstraße 40
98744 Unterweißbach
Tel: 036730/31525

Physiotherapie
Mittleres Schwarzatal

Fröbelstraße 1
98746 Mellenbach-Glasbach
Tel: 036705/21742

Physiotherapie
Oberes Lichtetal

Gutshof 1
98724 Neuhaus am Rennweg/OT Lichte
Tel: 036701/154050
Ergotherapie
Schwarzatal

Hauptstraße 45
07429 Sitzendorf
Tel: 036730/219990
Mobil: 0151/56865059

Ergotherapie
Oberes Schwarzatal

Schulstraße 5 - 98744 Cursdorf - Tel.: 036705-230989

Tierphysiotherapie
Christiane Günther

Bahnhofstraße 97
98746 Katzhütte
Tel. 0160/96438940
E-Mail: info@tierphysio-schwarzatal.com
www.tierphysio-schwarzatal.com
Termine nach Vereinbarung
Mietwagenshuttle
Peter Günther

Bahnhofstraße 97a
98746 Katzhütte
Tel: 036781/249515
Mobil: 0170/3252394

Öffnungszeiten

Montag & Donnerstag 8:00 – 21:00 Uhr
Dienstag, Mittwoch, Freitag  8:00 – 20:00 Uhr
Samstag 9:00 – 14:00 Uhr

Weitere Zeiten nach Vereinbarung!

Öffnungszeiten für freies Schwimmen entnehmen Sie bitte den Markierungen
auf unserem Kursplan in der Kursübersicht!